KatharinaTEUFEL



Wurde in Linz geboren. Sie wuchs mit fünf Geschwistern in einer musikalischen Familie auf. Bereits im frühen Kindesalter trat sie mit der Familienhausmusik regelmäßig österreichweit auf. In dieser Zeit entstand eine Weihnachtsplatte für Kinder sowie eine CD mit den Wiener Sängerknaben (Philips Classics Productions).

Katharina Teufel begann ihr Studium am Mozarteum während des Besuchs des Linzer Musikgymnasiums. Erst 17-jährig spielt sie als Substitutin im Bruckner Orchester, unter anderem die Oper "Salome" unter der Leitung von Franz Welser-Möst.

 

1995 schließt sie ihr Konzertfachstudium am Mozarteum bei Prof. Edward Witsenburg ab. Anschließend besuchte sie die Meisterklasse in Würzburg bei Prof. Giselle Herbert.

 

Auf Grund ihrer großen Orchestererfahrung wird sie regelmäßig von großen Orchestern und renommierten Ensembles eingeladen, u.a.Klangforum Wien, Volksoper Wien, Tiroler Symphonie Orchester Innsbruck. Während ihres Studiums lernte sie ihren Mann Gabor Lieli kennen. Sie als ist Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin sowie als Harfenlehrerin (OÖ Landesmusikschulwerk) aktiv.

 

Seit 1996 ist Katharina Teufel Solo-Harfenistin des Mozarteum Orchesters und der Salzburger Kammerphilharmonie. Solokonzerte mit Orchester führten sie nach Österreich, Deutschland, Tschechien, Italien, Japan und in die Schweiz.

 

Katharina Teufel ist Solistin der Salzburger Festungskonzerte und Mitglied des Österreichisches Ensemble für Neue Musik (ÖENM).

 

Seit Okt.2009 Dozentin an der Universität Mozarteum Salzburg.

 

Sie ist regelmäßig als Jurorin eingeladen, u.a. beim "Prima la Musica" Bundeswettbewerb für Harfe 2004.

 

Katharina Teufel ist es ein besonderes Anliegen, die Harfe als vielseitiges Instrument darzustellen. Zudem ist sie für alle Stilrichtungen offen, spielt ebenso alte, zeitgenössische wie U-Musik (Tournee 2002 mit den "Jungen Tenören").